LEADER – Förderprojekt

 

Einladung zur letzte Familienwerkstatt

Am 08.11.2019 findet die zunächst letzte Veranstaltung im Rahmen der Familienwerkstätten „Oberlausitzer Traditionen gemeinsam wiederentdecken“ statt. Diesmal geht es um ein regional typisches Gebäck – den „Pfefferkuchen“. Ist da wirklich Pfeffer drin? Welche Zutaten braucht man zum Backen? Seit wann gibt es diese süße Leckerei? Diesen und anderen Fragen wollen wir gemeinsam auf den Grund gehen. Außerdem können selbst Pfefferkuchen gebacken und verziert werden.

Herzlich eingeladen sind interessierte Familien mit Kindern im Alter von 5 bis 10 Jahren. Treff ist am Freitag, dem 08.11.19 um 15.00 Uhr im Naturschutzzentrum Neukirch, Hauptstraße 62. Die Veranstaltung endet gegen 18.00 Uhr.

Um eine telefonische Voranmeldung unter 035951-35852 wird gebeten.

Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste!


Färberpflanzen / Leinen

Am 23.08.2019 trafen sich wieder über 20 Interessierte zur insgesamt 11. Familienwerkstatt mit dem Thema „Färberpflanzen / Leinen“. Zunächst hörten die Teilnehmer die Geschichte „Vom kleinen Maulwurf und wie er zu seiner Hose kam“. Hierbei erfuhren die Kinder auf altersgerechte Art und Weise Wissenswertes zur Entstehung und Verarbeitung des in der Oberlausitz traditionellen Stoffs - dem Leinen. Im Anschluss konnten sich alle die dafür notwendigen Geräte und Maschinen im Neukircher Heimatmuseum ansehen. Beim „Lebendigen Webstuhl“ wurde allen noch einmal die Funktionsweise eines Webstuhles verdeutlicht. Nach einer kleinen Stärkung (z.B. mit Kuchen, blauem Früchtequark oder herzhaftem Leinöl-Quark) wurden eigene Naturfarben aus Färberpflanzen, Beeren und Gewürzen hergestellt und ein Bild damit gestaltet. Außerdem konnten sich die Teilnehmer kleine Leinensäckchen mit Färberpflanzen bzw. Blütendruck verzieren.

 

   

 


Mein Garten

Bei schönem Frühlingswetter trafen sich am 10.05.2019 Familien aus Neukirch und Umgebung zu einer weiteren Familienwerkstatt, diesmal zum Thema „Mein Garten“. Die Kinder erzählten zunächst, wie sie ihren heimischen Garten nutzen und welches Obst / Gemüse sie anbauen. Im Anschluss erfuhren sie, welche Bedeutung die Gärten früher hatten und welche Obst- und Gemüsesorten damals angebaut wurden. Bei einer (Blind-)Verkostung konnten die Teilnehmer 8 verschiedene Gemüsearten probieren und abstimmen, welche ihnen am besten schmecken. Danach ging es in den Umweltgarten des Naturschutzzentrums. Dort erfuhren die Teilnehmer was beim Säen und Pflanzen zu beachten ist. Gemeinsam wurden dann Kartoffeln gelegt, Radieschen gesät, Erdbeeren und verschiedene andere Gemüsearten gepflanzt. Anschließend konnte sich jedes Kind einen kleinen eigenen Pflanztopf für zu Hause gestalten. Zum Abschluss wurde der selbsthergestellte Quark-Kräuter-Dip mit Folienkartoffeln, ein Möhrenkuchen und Coleslaw-Krautsalat, eine tschechische Spezialität, verkostet.

   


1. Familienwerkstatt 2019

Zur 1. Familienwerkstatt für 2019 trafen sich wieder über 20 Interessierte im Naturschutzzentrum - Thema „Die Herstellung von Papier“. Zunächst erfuhren die Teilnehmer, seit wann es Papier schon gibt, wie sich die Herstellung / Produktion über die letzten Jahrhunderte verändert hat und welche unterschiedlichen Arten von Papier es gibt. In einer Fühl-Box mussten verschiedene Dinge aus Papier ertastet werden - Klopapier, Zeitung, Taschentücher, Bücher, ...  Die Teilnehmer erfuhren, dass für die Herstellung nicht unbedingt Holz genutzt werden muss, sondern auch Altpapier recycelt werden kann - im Anschluss konnten die Kinder dies ausprobieren und aus Altpapier selbst Papier schöpfen. Aus selbsthergestelltem und verschiedenen anderen Papiersorten wurden später Blumenmobile gebastelt. Zudem konnte man sich aus selbstgedrehten Papierperlen schicke Halsketten und Armbänder fädeln. Mit einem kleinen Imbiss aus frisch gebackenen Blätterteigtaschen (herzhaft oder süß gefüllt) klang der Nachmittag aus.

    


Familienwerkstatt wird fortgeführt

Auch 2019 finden wieder im Rahmen der Familienwerkstätten „Oberlausitzer Traditionen gemeinsam wiederentdecken“ 4 Veranstaltungen im Naturschutzzentrum „Oberlausitzer Bergland“ e.V. in Neukirch statt.

Die erste Veranstaltung dazu ist am 08.02.2019 im NSZ Neukirch. Interessierte Familien mit Kindern im Alter von 5 bis 10 Jahren sind recht herzlich eingeladen. Das Thema lautet diesmal „Die Herstellung von Papier“. Die Kinder können sich selbst Papier herstellen und aus unterschiedlichen Arten von Papier verschiedene Kreativangebote nutzen. Auch ein kleiner Imbiss ist vorbereitet. Beginn ist um 15.00 Uhr, die Veranstaltung endet gegen 18.00 Uhr.

Um telefonische Voranmeldung unter 035951-35852 wird gebeten.

Weitere Familienwerkstätten finden statt am:

10.05.2019      „Mein Garten“
23.08.2019      „Färberpflanzen / Leinen“
08.11.2019      „Pfefferkuchen“

Die Veranstaltung wird unterstützt durch das Förderprogramm LEADER -Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum im Freistaat Sachsen 2014-2020.


Holz als Bauelement

Im November findet im Naturschutzzentrum „Oberlausitzer Bergland“ e.V. Neukirch die letzte Familienwerkstatt „Oberlausitzer Traditionen gemeinsam wiederentdecken“ für das Jahr 2018 statt. Das Motto lautet diesmal „Holz als Bauelement“. Recht herzlich eingeladen sind wie immer interessierte Familien mit Kindern im Alter von 5 bis 10 Jahren. Im Mittelpunkt stehen die verschiedenen Arten von Holz und deren Eigenschaften, die unterschiedliche Verwendung und die Bedeutung dieses Rohstoffes für unser alltägliches Leben. Verschiedene Spiele, Mit-Mach-Aktionen und ein Kreativangebot warten auf die Teilnehmer.

Treff ist am Freitag, den 09.11.2018 um 15.00 Uhr im Naturschutzzentrum, Hauptstraße 62. Die Veranstaltung endet gegen 18.00 Uhr. Um telefonische Voranmeldung unter 035951-35852 wird gebeten.

Die Veranstaltung wird unterstützt durch das Förderprogramm LEADER -Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum im Freistaat Sachsen 2014-2020.

Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste.

 


Familienwerkstatt - wieder eine gelungene Veranstaltung

Zur 3. Familienwerkstatt "Oberlausitzer Traditionen gemeinsam wiederentdecken - Die Kirmes" trafen sich am Freitag, den 28.09.2018 interessierte Familien im Naturschutzzentrum Neukirch. Gemeinsam erfuhren sie vom historischen Ursprung dieses Festes und dessen Wandel im Laufe der vergangenen Jahrhunderte.

Anschließend konnten verschiedene Geschicklichkeits- und Mit-Mach-Aktionen gemeinsam in Familie ausprobiert werden. Bei einem Kreativangebot konnte sich jede Famile ein Spiel selber bauen und anschließend mit nach Hause nehmen. Für alle - Groß und Klein - war es ein unterhaltsamer und interessanter Nachmittag. Der traditionelle Kirmeskuchen durfte natürlich auch nicht fehlen.

     


Kirmes

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Familienwerkstatt "Oberlausitzer Traditionen gemeinsam wiederentdecken" geht es diesmal um die Kirmes.

Am Freitag, dem 28.09.2018, laden die Mitarbeiter des Naturschutzzentrums „Oberlausitzer Bergland“ Neukirch interessierte Familien mit Kindern im Alter von 5 bis 10 Jahren recht herzlich dazu ein. Neben Informationen zu diesem Fest und leckerem Kirmes-Kuchen warten lustige Kirmes-Attraktionen auf die Teilnehmer.

Treff ist um 15.00 Uhr im Naturschutzzentrum, Hauptstraße 62. Die Veranstaltung endet gegen 18.00 Uhr. Um telefonische Voranmeldung unter 035951-35852 wird gebeten.

Die Veranstaltung wird unterstützt durch das Förderprogramm LEADER -Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum im Freistaat Sachsen 2014-2020.


Johannisfeuer

Im Juni wird der Gedenktag der Geburt Johannes des Täufers begangen. Verknüpft ist dieser Tag mit Festen und verschiedenen Bräuchen, u.a. dem Johannisfeuer.

Deshalb laden die Mitarbeiter des Naturschutzzentrums „Oberlausitzer Bergland“ Neukirch interessierte Familien mit Kindern im Alter von 5 bis 10 Jahren recht herzlich zur Familienwerkstatt „Oberlausitzer Traditionen gemeinsam wiederentdecken – Johannisfeuer“ ein. Neben Informationen zu diesem Tag und den verschiedenen Bräuchen, gibt es Kreatives und Kulinarisches für die Großen und die Kleinen.

Treff ist am Freitag, den 22.06.2012, 15.00 Uhr im Naturschutzzentrum, Hauptstraße 62. Die Veranstaltung endet gegen 18.00 Uhr. Um telefonische Voranmeldung unter 035951-35852 wird gebeten.

Die Veranstaltung wird unterstützt durch das Förderprogramm LEADER -Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum im Freistaat Sachsen 2014-2020.

Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste.

 


09.02.2018 - Ostern in der Lausitz

Während der 1. Familienwerkstatt im Jahr 2018 erfuhren die Teilnehmer Interessantes zu Osterbräuchen in der Lausitz. Gemeinsam wurden Eier mit der für die Region typischen Wachs-Technik verziert, die Kinder fertigten sich Steckenpferde an, um den Brauch der Osterreiter spielerisch nachzuahmen. Außerdem wurde Osterbrot in Form von kleinen Hasen gebacken und natürlich verkostet. Für alle anwesenden großen und kleinen Gäste war es wieder ein gelungener erlebnisreicher Nachmittag.

     


03.07.2017 - Die Heuernte

Am letzten Junitag waren alle interessierten Familien eingeladen, um selbst zu erleben, wie früher die Menschen auf dem Land das Heu ernteten. Zuerst sahen sie, wie eine Sense "gedängelt" wird, danach bauten sich die Kinder einen Holzrechen. Anschließend ging es auf die Wiese, um das Gras zu mähen und zusammen zu rechen. Das war gar nicht so einfach, denn nicht jeder der Gäste wusste, wie ein Rechen richtig gehalten wird. Nach getaner Arbeit stärkten sich Jung und Alt bei einer deftigen Brotzeit, bevor das Heu kreativ zu Kränzen bzw. Nistglocken für Insekten verarbeitet wurde. Dabei war einiges handwerkliches Geschick und auch die Hilfe von Mutti oder Großeltern erforderlich. Am Ende der Veranstaltung nahmen die Gäste viele neue Eindrücke und Andenken an die Veranstaltung mit nach Hause.


01.06.2017 - Oberlausitzer Traditionen gemeinsam wiederentdecken

Im Februar erfolgte der Startschuss für die neue Reihe der Familienwerkstätten. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe können Kinder mit den Eltern / Großeltern Traditionen ihrer oberlausitzer Heimat wieder entdecken und erproben.

Begonnen wurde mit den Handwerken "Weben" und "Federn schleißen". Bei einem Besuch im Neukircher Heimatmuseum machten sich die Kinder mit einem Webstuhl vertraut und erfuhren interessante Dinge über das Leben in einem Umgebindehaus. Anschließend machten sie sich selbst ans Werk: auf kleinen Webrahmen stellten sie ihr erstes selbst gewebtes Stück Stoff her. Mit den geschlissenen Federn füllten sie ein kleines Kissen, aus dem ein lustiges Huhn entstand. Dabei stellten sie fest, wieviel Mühe die Herstellung der kleinen Kunstwerke macht und wieviel Zeit man dafür braucht. Aber mit der Hilfe der Eltern und Großeltern konnten am Ende des Tages tolle Erinnerungsstücke mit nach Hause genommen werden.